Das Logo von Juvivo.15

Artikel zu: 2018

“Hund und Du Projekt “in der Kinderbücherei der Weltsprachen, am 12. Dezember 2018

Am Mittwoch, den 12. Dezember 2018 war es wieder soweit. Wir besuchten in Begleitung von Therapiebegleithunden und unseren Kindern der Integrativen Lernbetreuung im Rahmen des Projektes “Hund & Du” die “Kinderbücherei der Weltsprachen” in der Hütteldorferstraße. Dabei ging es vor allem darum, den Kindern den richtigen Umgang mit Hunden zu vermitteln. Fragen wie zum Beispiel: „Wie begrüße ich einen Hund richtig? Wie applaudiert man in der HundeWelt? Wie kann ich an verschiedenen Körperhaltungen die Sprache des Hundes besser verstehen? Wie füttert man einen Hund?“ Ein besonderes Anliegen war, die Ängste der Kinder in der Begegnung mit Hunden abzubauen, wurde auf eine sehr spielerische und lustvolle Art vermittelt. Die Kinder laßen den Therapiebegleithunde „Lesehunde: Nala und Hope“ in verschiedenen Sprachen mit großer Freude vor. Es ist/war sehr spannend zu beobachten, wie die Kinder Scheu vor dem Vorlesen ablegten und konzentriert und mit viel Freude das Lesen üben konnten bzw. wie die Kinder im Laufe des Projektes mutiger, angstfreier, entspannter usw. wurden. Es freut uns sehr, dass die Wirkung der Lesehunde bei den Kindern zu spüren war.

Und wir möchten uns in diesem Rahmen sehr herzlich beim „Dogs4kids Team“: Nala, Hope und Petra, Patricia, Sandra und ihr Engagement bedanken!

[Zeige als Diashow] [Mit PicLens anzeigen]

Ausstellung des exil.arte Zentrum der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien- „Wenn ich komponiere, bin ich wieder in Wien“ am 07.12.2018

Am 07.12.2018 besuchten wir gemeinsam mit Jugendlichen (Mädchen und Buben) die Dauerausstellung „exil.arte“ an der „Universität für Musik und darstellende Kunst Wien“, um exemplarische Künstlerbiographien kennenzulernen. Der Ausstellungsführer Dr. Gerold Gruber vom „exil.arte“-„Zentrum der Universität für Musik darstellende Kunst Wien“ stellte den Mädchen und Buben im Alter ab 12 Jahren die Ausstellung vor. Die Jugendlichen waren von Lebensbiographien und Musik der Komponisten, welche sie mit Kopfhörer anhörten, begeistert. Genauso wie von den mit Hand gezeichneten Noten, weil sie so perfekt waren, dass man glauben konnte, sie seien maschinell produziert worden. Außerdem war hier möglich, sich mit Flucht, Migration, Nationalsozialismus sowie Konzentrationslagern, Weltkriegen, etc. auseinanderzusetzen. Es war auch wichtig, uns im Gästebuch zu verewigen. Zum sportlichen, harmonischen und gemütlichen Ausklang gönnten wir uns Eislaufen, was wir sehr genossen haben. Die Jugendlichen und wir beendeten den Tag mit vielen neuen Eindrücke und Spaß.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Alle, die bei dem Kooperationsprojekt  „Morgen muß ich fort von hier- Thema Leben und Musizieren im Exil“ – eine biographische Methode“ mitgewirkt haben, insbesondere  einen herzlichen an Anna Rockenschaub (Jeunesse), Marvan Abado, Salah Ammo, Gerold Gruber

[Zeige als Diashow] [Mit PicLens anzeigen]

“Bowlingabend” am 06. Dezember 2018

Im Rahmen unseres Betriebes “Abendsport” haben wir am Donnerstag, den 06. Dezember 2018 gemeinsam mit den Burschen, Bowling gespielt.

Die Teilnehmer waren mit voller Konzentration bei der Sache wo nach einer Aufwärmphase die einen oder anderen schon recht viele Punkte erzielen konnten. Manche der Jungs haben zum ersten Mal die Erfahrung mit Bowling und der dazu gehörenden Athmosphäre gemacht. Die erfahrenen Spieler haben sogar auch den dreistelligen Punktebereich ohne Mühe erreicht.
Die Teilnehmer hatten sehr viel Spaß bei der Aktion und freuen sich schon auf weitere Sportabende mit uns.

Euer JUVIVO.15 Team

[Zeige als Diashow] [Mit PicLens anzeigen]

Morgen muß ich fort von hier- Thema Leben und Musizieren im Exil“ – eine biographische Methode-Workshop mit exilierten Musikerinnen und Musikern im JUVIVO 15. am 30. November 2018

Am 30. November 2018 lernten die Jugendlichen (weiblich und männlich) die Künstler Salah Ammo und Marvan Abado kennen, die heute in Österreich, im Exil, leben. In diesem Rahmen passierte die dritte Workshopreihe, Themas „Leben und Musizieren im Exil“ – eine biographische Methode.

Nach einer Vorstellungsrunde, konnten die Jugendlichen an die Musiker Fragen stellen um herauszufinden, wie/warum Sie ins Exil gegangen sind, welche Erfahrung sie gemacht haben und wie es am Anfang es im Exil war. Mit gemeinsamen Musizieren, rhythmischen Trommeln, Singen, Tanzen, war schnell klar „Rhythmus ist eine Kraft, die uns verbindet und eine Sprache, die wir alle verstehen.“ (Reinhard Flatischler). Anschließend gaben die Musiker den Jugendlichen Feedback, versuchten, die begabten Jugendlichen zu motivieren, in dem diese Bereich sich weiter zu bilden. Dieses Feedback und Motivation ist auch Ziel des biographischen Schreibens, die zur Festigung der Identität führt.

[Zeige als Diashow] [Mit PicLens anzeigen]

Workshops mit Jugendlichen am 16.11. und 23.11.2018- „Morgen muß ich fort von hier- Thema Leben und Musizieren im Exil“ –Eine biographische Methode

Im Sinne der Nachhaltigkeit setzten wir unsere Kooperation mit Jeunesse im Herbst 2018 fort. Im Rahmen des Projektes „Morgen muß ich fort von hier“, (das ganze Projekt gliedert sich in fünf Teile) bekam Juvivo.15. als einziger außerschulischer Verein die Möglichkeit gemeinsam mit acht Wiener Schulen mitzuwirken. Am 17. Oktober 2018 wurde das Projekt an der „Universität für Musik und darstellende Kunst Wien“ vorgestellt und unter anderem wurden die Lehrer_innen und die Juvivo 15.-Mitarbeiter_innen in die Methode des biografischen Schreibens/Arbeitens (Axel Petri Preis) praktisch eingeführt. Die Methode des biografischen Arbeitens begleitet und unterstützt den Erinnernden zum Beispiel bei der Suche oder Festigung seiner Identität, bei einer Bilanzierung seines bisherigen Lebens oder dabei, rückblickend seinen Lebensweg bis ins Hier und Jetzt zu verfolgen und von diesem Standort aus eine Neudefinition des zukünftigen Lebens zu formen.

Als zweiter Schritt machten wir Mithilfe der Methode des biographischen Schreibens  am 16.11.2018 einen Workshop im Mädchenbetrieb (die Mehrheit der Mädchen haben Flucht- Migrationserfahrung), und am 23. November 2018 fand ein zweiter Workshop für Burschen ab 12 Jahren statt.

Bei den Workshops ging es um das Thema Musik bzw. was man mit Musik verbindet, assoziiert und einfällt.

Die gesammelten Ergebnisse werden am 13. Dezember 2018  im RadioKulturhaus ausgestellt.

[Zeige als Diashow] [Mit PicLens anzeigen]

“Basketballtraining” am Donnerstag, den 29. November 2018

Am Donnerstag, den 29. November 2018 fand im Rahmen unseres Betriebes “Abendsport” unser erstes Basketballtraining statt. Gemeinsam mit motivierten Jugendlichen wurde im Turnsaal der VS Goldschlagstraße 14, der Umgang mit dem Basketball geübt und die Regeln von dieser Sportart erklärt. Nach einer kleinen Aufwärm- und Trainingsphase ging es sehr schnell los mit dem Körbetreffen. Die Teilnehmer konnten ihre Geschicklichkeit mit dem Basketball perfektionieren und weitere Skills dazu lernen. Die Spiele verliefen reibungslos und spannend. Die Jugendlichen freuen sich auf weitere sportliche Abend mit Uns!

Euer JUVIVO.15 Team

[Zeige als Diashow] [Mit PicLens anzeigen]

“Ausflug zu den Wiener Christkindlmärkten” am Freitag, den 23. November 2018

Am Freitag, den 23. November 2018 besuchten wir mit den Mädchen im Rahmen des Betriebes “Frech&Frei” zwei Wiener Christkindlmärkte. Zuerst spazierten wir durch das Gelände des Schloss Belvedere, um anschließend die verschiendenen Kunsthandwerksstände am Christkindlmarkt Belvedere zu bestaunen. Nach einer kurzen Stärkung wanderten wir weiter und besuchten auch noch den Christkindlmarkt am Karlsplatz. Gut gelaunt und in vorweihnachtlicher Stimmung traten wir gemeinsam den Heimweg an!

Euer JUVIVO15 Team

[Zeige als Diashow] [Mit PicLens anzeigen]

“Bowlingabend” am 15. November 2018

Im Zuge des Betriebes “Abendsport” haben wir am Donnerstag, den 15. November 2018 gemeinsam mit den Burschen Bowling im “Phoenix Bowling Park Hernals” gespielt.

Die Jugendlichen waren sehr motiviert bei der Sache und nach einer Aufwärmphase konnten die einen oder anderen schon recht viele Punkte erzielen. Manche der Jungs haben zum ersten Mal die Erfahrung mit Bowling gemacht wo sie im Laufe der Spiele auch immer bessere Punkte erzielen konnten. Die geübteren Burschen haben sogar auch den dreistelligen Punktebereich erreicht.
Die Teilnehmer hatten sehr viel Spaß bei der Aktion und freuen sich schon auf weitere Sportabende mit uns.

Euer JUVIVO.15 Team

[Zeige als Diashow] [Mit PicLens anzeigen]

“Eislaufen” am Donnerstag, den 15. November 2018

Im Rahmen unseres Betriebes “Da und dort” besuchten wir mit unseren Kids die Eislaufhalle in der Stadthalle. Für manche Teilnehmer_innen war es das erste Mal auf dem Eis, aber durch die tatkräftige Unterstützung der bereits geübteren Kinder konnten auch die “Anfänger_innen” schnell Erfolgserlebnisse erreichen! Es war ein sportlicher und amüsanter Nachmittag für uns alle !

Euer JUVIVO.15

[Zeige als Diashow] [Mit PicLens anzeigen]
JUVIVO JUVIVO 03 JUVIVO 06 JUVIVO 09 JUVIVO 15 JUVIVO 21 FAIR-PLAY-TEAMS von JUVIVO

Aktuelle Bilder