Das Logo von Juvivo.09

Artikel zu: Berichte 2011

JUVIVO CUP 2010

[Zeige als Diashow] [Mit PicLens anzeigen] 123

!!Eröffnungsfeier der neuen JUVIVO 09 Sitzskulptur auf der Roßauer Lände!!

Am 29.07.2011 wurde unsere neue Sitzskulptur gegenüber von den Fußball- und Basketballkäfigen auf der Roßauer Lände aufgestellt.

Diese Sitzskulptur wurde im Rahmen des Kreativclubs mit Jugendlichen gemeinsam konzipiert und gebaut. Die Sitzgelegenheit bestehend aus zwei Tischen und acht Sesseln und wurde aus Kabeltrommeln gebaut.

Dank des Schönwetters konnten wir die Skulptur feierlich mit den Kids und Jugendlichen eröffnen. Es gab auch eine Fruchtsäfte – Bar, bei der uns die Kinder und Jugendlichen tatkräftig unterstützten. Es gab sowohl frische Früchte, als auch verschiedene direkt gepresste Säfte zur Erfrischung.

Außerdem stellten wir diverse Spielmaterialien, Straßenmalkreiden, Bälle und einen Ghettoblaster zur Verfügung. Mit einem Radargerät, das wir schon bei verschiedenen Aktionen einsetzen konnten, veranstalteten wir spontan einen Laufwettbewerb. Auch die Schnelligkeit eines Fußballschusses konnte gemessen werden. Das Radargerät stellte somit zum Ende der Veranstaltung hin das Highlight dar.

Um auf die Fairnesszone und somit faire und achtsame gemeinsame Nutzung des „Shared Space“ auf der Roßauer Lände aufmerksam zu machen, stellten wir „Achtung Kinder“ Verkehrsschilder entlang der Basketball- und Fußballkäfige auf.

[Zeige als Diashow] [Mit PicLens anzeigen] 123

VoSuPa- VolksschülerInnenparlament

Das Partizipationsprojekt “VoSupa im Alsergrund – Kinder gestalten mit” fand heuer zum 1. Mal im 9. Bezirk statt.

Vier Schulen konnten in das Projekt eingebunden werden (VS Galileigasse, VS Gilgegasse, VS Marktgasse, VS Schubertschule). Das Projekt wurde von JUVIVO, unter dem Projektkoordinator Aleksandar Prvulovic in Zusammenarbeit mit der Bezirksvorstehung Alsergrund organisiert. Weiters beteiligte sich das Jugendzentrum Z9 an den Workshops in den jeweiligen Schulen.

Die SchülerInnen erfuhren in den 3-stündigen Workshops spielerisch das Wichtigste über die Aufgaben der Bezirksvorstehung. Danach wurden mit den SchülerInnen Wünsche für ein kindgerechteres Leben im Bezirk erarbeitet. Ideen waren etwa die bessere Verkehrssicherheit am Schulweg, neue Spielgeräte und Erneuerungen in den Parks, Ausstattung der Schulen, aber auch mehr Umweltschutz und Hilfe für Obdachlose im Bezirk. Anschließend wurden zwei VertreterInnen gewählt, die am 16. Dezember der Bezirksvorsteherin Martina Malyar die Vorschläge in einem Plenum, gemeinsam mit der Begleitung von JUVIVO, vorstellten. Dabei wurde besprochen und diskutiert, welche Ideen umgesetzt werden können.

Das Projekt fand sowohl bei den SchuldirektorInnen und LehrerInnen als auch bei den Kindern hohen Anklang. Nächstes Jahr soll das Projekt weitergeführt und wenn möglich sollen noch mehr Schulen eingebunden werden.

[Zeige als Diashow] [Mit PicLens anzeigen] 12
JUVIVO JUVIVO 03 JUVIVO 06 JUVIVO 09 JUVIVO 15 JUVIVO 21 FAIR-PLAY-TEAMS von JUVIVO


Aktuelle Bilder