Das Logo von Juvivo.15

Innenhofbegrünung – Spatenstich

Innenhofbegrünung

Endlich ist es soweit! Nachdem uns seitens der MA 42 – Abteilung Wiener Stadtgärten eine Förderung zugesichert wurde gehen wir gemeinsam mit unseren BesucherInnen daran unseren Innenhof in der Huglgasse 14 im 15. Bezirk zu begrünen.

Mit großer Unterstützung der GB*14-15 begannen wir im Februar die Vorbereitung und die Planung des Nachbarschaftsgartens. Ziel dabei ist nicht nur einen zusätzlichen Grünraum, welcher Erholung bietet und zu einer wesentlichen Verbesserung der Lebensqualität beiträgt zu schaffen, sondern auch das soziale sowie generationsübergreifende Miteinander zu fördern. Durch die gemeinsame Gestaltung des Innenhofes wird darüber hinaus deren Teilhabe an der Gesellschaft und damit ihre soziale Integration gefordert. Um den Mädchen und Buben „Natur erlebbar“ zu machen, werden neben Blumen und Sträuchern vor allem auch verschiedenste Gemüsesorten und Kräuter biologisch angebaut, welche gemeinsam mit den Kindern, Jugendlichen und BewohnerInnen betreut, gepflegt, geerntet und gekocht werden. Da uns unter anderem die Gesundheitsförderung unserer BesucherInnen am Herzen liegt, wird das Projekt ernährungswissenschaftlich begleitet und betreut. Neben der Förderung des Umweltbewusstseins sollen die NutzerInnen auch im Bereich gesunde und nachhaltige Ernährung sensibilisiert werden.

Die Fläche des Hofes, die ausgestaltet wird, beträgt rund 80 m². Durch die Innenhofbegrünung werden ein Beerensträucherbeet, ein Hügelbeet inklusive Folientunnel sowie zwei Hochbeete geschaffen, die von den Kindern und Jugendlichen gemeinsam bepflanzt werden. Bei der Pflanzenauswahl liegt der Schwerpunkt auf Obst und Gemüse. An zwei Holzgerüsten mit Balkonkästen ist die Bepflanzung mit Zierpflanzen und Kräutern vorgesehen. Außerdem wird ein Komposthaufen angelegt, um den nötigen Dünger selbst herzustellen und chemisch-industrielle Düngemittel überflüssig machen. Auch Rankgerüste unter fachlicher Anleitung werden selbst gebaut und gestaltet. Die Wegführung erfolgt mittels Trittplatten.

Neben dem Umwelt- und Ernährungsgedanken liegt uns auch die Gestaltung des Innenhofs sehr am Herzen, welche wir gemeinsam mit den Kindern, Jugendlichen und BewohnerInnen der Huglgasse 14 umsetzen werden. Dabei soll mittels kreativer Gartenkunst ein kleines aber feines Schmuckkästchen entstehen, welches zum Entspannen und Wohlfühlen einlädt. Neben Sitzgelegenheiten werden Skulpturen, Wandbilder, Mobile etc., zum Teil aus Recyclingmaterialien, selbst hergestellt, wobei uns die Kunstherapeutin Eva Sihka mit Rat und Tat zur Seite steht.

Besonders freut uns, dass der Spatenstich in unserem Garten durch Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig und Gemeinderat Mag. Rüdiger Maresch erfolgten. Gemeinsam mit zwei Jugendlichen nahmen sie die erste Pflanzung, eine Hortensie, vor.

Aufgeregt und voller Spannung blicken wir den nächsten Wochen des Grabens, Bepflanzens und Bauens entgegen und können, wie auch unsere Mädchen und Buben, die Eröffnung des Gartens kaum noch erwarten.

Unser großer Dank gilt der GB*14-15, allen voran Katharina Soriano-Kirsch und Sabine Luger, sowie Herrn Filaffer von der MA 42.

2 Antworten auf Innenhofbegrünung – Spatenstich