Das Logo von Juvivo.15

Artikel zu: Circus Luftikus Blog

Diabolo Starts

In diesem Video lernt ihr verschiedene Varianten des Anstartens eures Diabolos kennen. Vom einfachen Anrollen am Boden bis hin zum dynamischen Einwurf in die Schnur. Zusätzlich demonstriert Laszlo die Starts für fortgeschrittene Spieler*innen in Kombination mit zwei Diabolos.

Viel Spaß beim Üben!

 

Keulen – richtiges Handling

Laszlo erklärt euch in diesem Video das richtige Handling mit Keulen. Wichtiges Know-how nicht nur für Anfänger*innen sondern auch für fortgeschrittene Jongleur*innen!

 

Übungen für Hände und Finger

In diesem Video zeigt euch Maitane ein paar Übungen, für die man nichts anderes braucht als Hände und Finger 🙂 Viel Spaß!

[Zeige als Diashow] [Mit PicLens anzeigen]

1-Ball Tutorial

Laszlo zeigt euch in diesem Video eine erste große Bandbreite von 1-Ball Tricks mit wertvollen Tipps und Tricks zur Ausführung. Also, anschauen und losjonglieren mit der ganzen Familie!

Hier geht´s zum Video!

Kopfstand Tutorial

Manche von euch haben vielleicht schon einmal einen Kopfstand versucht…
Er ist ein super Trick für zu Hause, denn ihr benötigt nicht viel Platz dazu!
In diesem 3-teiligen Video-tutorial erklärt euch Nina Schritt für Schritt, wie ihr den Kopfstand selber üben könnt – aber auch für Fortgeschrittene gibt es ein paar Anregungen.
Bevor ihr loslegt, aufwärmen nicht vergessen!!! Handgelenke kreisen, Nacken durchbewegen und nicht zuletzt Bauchmuskulatur kräftigen, denn für den Kopfstand braucht ihr in erster Linie eine sehr gute Körperspannung!

Kopfstand-tutorial Teil 1 (Inhalt: die richtige Position von Kopf, Händen und Füssen und das Hochrollen bis zum “Päckchen”)

Kopfstand-tutorial Teil 2 (Inhalt: aus dem “Päckchen” zum gestreckten Kopfstand)

Kopfstand-tutorial Teil 3 (Inhalt: für Kopfstand-Profis: verschiedene Beinpositionen, der Aufgang über die Krähe und eine Kopfstand-Kraftübung)

Einradfahren mit Aufstiegshilfe

This gallery contains 1 photo.

Susanna erklärt euch in diesem Video, welche Aufstiegshilfen ihr fürs Einradfahren zu Hause verwenden könnt, außerdem zeigt sie euch zwei unterschiedliche Aufstiegsarten – nämlich den “langsamen”, auch “Pendelaufstieg” genannt, sowie den “schnellen” oder auch “dynamischen” Aufstieg.

István…Jonglage unter beengten räumlichen Verhältnissen :-)

István, von Beruf Hausmeister und nebenbei begeisterter Jonglierfreak, zeigt dir Möglichkeiten auf mit beengten räumlichen Verhältnissen umzugehen und außerdem, was du unter anderem mit Klopapier noch so anstellen kannst… 🙂

[Zeige als Diashow] [Mit PicLens anzeigen]

Hier geht´s zum Video!

Einige Jongliertricks, die in dem Video vorkommen, werden wir noch in einem der nächsten Tutorials eingehend erklären…

Jonglierspiel “HIP-HEP-HOP”

 

Mitspieler*innen: mindestens 3 Personen

Material: Pro Mitspieler*in ein Jongliertuch oder Obstsackerl 🙂

Anleitung:

  • Alle Mitspieler*innen stellen sich in einen Kreis auf und haben in einer Hand ein Jongliertuch/Obstsackerl
  • Ein/e Spieler*in wird zum Spielleiter / zur Spielleiterin erklärt, diese/r zählt bis drei
  • Bei drei wirft jeder sein Jongliertuch gerade in die Höhe, wandert einen Platz im Uhrzeigersinn weiter (d.h. Schritt nach Links) und fängt das Jongliertuch von seinem Nachbarn / seiner Nachbarin wieder auf.

Dies kann man so viele Runden spielen, wie man möchte, Ziel ist es am Schluss wieder an seinem ursprünglichen Platz und bei seinem ursprünglichen Tuch anzukommen.

Für alle, denen dieses Spiel schon zu einfach geht einige Varianten, es schwieriger zu gestalten:

  • Jede/r Mitspieler*in hat in jeder Hand ein Tuch
  • Man muss nicht mehr nur einen Platz, sondern zwei oder sogar drei Plätze weiterwandern
  • Man wechselt nicht immer gleich viele Plätze, sondern der Spielleiter/ die Spielleiterin sagt jedes Mal bevor er/sie zum Zählen beginnt, wie viele Plätze in dieser Runde weitergewandert werden sollen

 

Erweiterung „HIP-HEP-HOP“:

De/die Spielleiter*in kann folgende Kommandos geben und diese beliebig abwechseln:

  • „HIP“: d.h. alle machen einen Schritt nach Links und fangen das Tuch vom linken Nachbarn
  • „HEP“: d.h. d.h. alle machen einen Schritt nach Rechts und fangen das Tuch vom rechten Nachbarn
  • „HOP“: d.h. jede/-r wirft hoch und fangt selbst

 

Tipps:

  • werfen heißt bei Jongliertüchern streng genommen „ziehen“, denn das Tuch wird in die Höhe gezogen (d.h. Finger schauen nach unten)
  • ziehe dein Tuch schön gerade und möglichst hoch, damit dein Nachbar leicht fangen kann
  • wenn du dein Tuch „geworfen“ hast, konzentriere dich gleich auf das Fangen des Tuches von deinem Nachbarn

 

Menschenpyramiden für die ganze Familie Teil 2: Brett-Pyramiden Varianten

 

In Teil 1 unseres Menschenpyramiden-Posts haben wir euch Varianten vorgestellt, die alle eine “Bank-Position” als “Baustein” haben. Hier schicken wir euch ein paar Pyramiden, bei denen ihr eine “Brett-Position” (Stützposition) braucht.
Bevor ihr loslegt, lest euch bitte nochmal unsere Vorschläge zum Aufwärmen durch und beachtet alle “Pyramdienbau-Regeln”, die wir euch geschickt haben!!!!! (Den Post findet ihr ganz unten auf der Seite.)

[Zeige als Diashow] [Mit PicLens anzeigen]
JUVIVO JUVIVO 03 JUVIVO 06 JUVIVO 09 JUVIVO 15 JUVIVO 21 FAIR-PLAY-TEAMS von JUVIVO
Juvi-Blogs

Aktuelle Bilder